Kontakt / Impressum /
Verbraucherschlichtung
 
       
  Geschichte  
       
   

Die Anfänge

Die Schuhmacherei hat in der Familie Suyer eine lange Tradition. Sie reicht zurück bis ins Jahr 1716.

Vor nunmehr über 100 Jahren, im Jahre 1902, begann dann die Geschichte des Schuhhaus Suyer. Der gelernte Schuhmacher Georg Suyer sen., welcher aus einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Günzburg nach München gekommen war, eröffnete in der Lederergasse sein erstes Geschäft. In der sogenannten "Tändlerei" wurden freilich auch Schuhe angeboten. Nach zwei Zwischenstationen in der Schleißheimer Straße und am Elisabethplatz eröffnete Georg Suyer sen. 1914 ein Geschäft in der Eisenmannstraße, in dem ausschließlich Schuhe geführt wurden.

Die zweite Generation

Die Söhne des Gründers, Georg und Josef Suyer, führten während des Krieges und in der Nachkriegszeit die Geschäfte weiter. 1963 zog das Geschäft von der Eisenmannstraße in das damals neu erbaute Haus am Rindermarkt 7 – direkt neben dem Löwenturm – um, wo es bis heute den Kunden seine Tore öffnet.

Das Schuhhaus Suyer heute

Ganz im Sinne der Altmünchner Fachgeschäftstradition führt heute Dipl.-Kfm. Peter Suyer das Schuhhaus Suyer immer noch als Familienunternehmen nun schon in der dritten Generation.

 
       
 
 
 
Schuhhaus Suyer
Rindermarkt 7
80331 München